Freitag, 19. September 2008

zwischen | stadt | raum - at directors lounge summer screenings

Film-Card


Directors Lounge
presents:
zwischen | stadt | raum
Statements aus der Gropiusstadt

Summer Screenings
Donnerstag, 25. September 2008

Scala
Friedrichstrasse 112A,
Berlin-Mitte
1. Stock.
20 Uhr Einlaß - Beginn 21 Uhr

anschließend: Musik mit "HERR BLUM", solo electronic

Im März dieses Jahres wurde zwischen | stadt | raum in der Gropiusstadt uraufgeführt, mit großer Beteiligung der Gropiusstädter und sehr positiver Presseresonanz. Nun wird er das erste Mal in Berlin Mitte einem breiteren Publikum vorgestellt.

Mehr Infos unter: www.richfilm.de

Montag, 3. März 2008

zwischen | stadt | raum - Besprechung in der taz

Heute erschien im Berlin Regionalteil eine sehr schöne Besprechung unseres Filmes zwischen | stadt | raum in der taz. Der Autor Uwe Rada, der bei der Premiere im Gemeinschaftshaus in der Gropiusstadt anwesend war, schreibt über seine Eindrücke und über die Reaktionen einiger Zuschauer. In einem zweiten Beitrag schreibt er allgemeiner über die Gropiusstadt und den Zukunftsaussichten dieses Stadtviertels aus den 60ern in Berlin.
Link: Artikel in der taz

Sonntag, 2. März 2008

Bilder der Premiere von zwischen | stadt | raum

Uwe Rada moderiert die Diskussion nach dem Film
Uwe Rada moderiert die Diskussion nach dem Film
Martin Vöcks und Jutta Weißbecker
Martin Vöcks und Jutta Weißbecker
Birgit Schumacher und Uwe Jonas
Birgit Schumacher und Uwe Jonas
Süßes Ding
Süßes Ding
suessesDing2
Süßes Ding
Asphalt Records
Asphalt Records
Fusion Records
Fusion Records
Fusion Records
Fusion Records

Mittwoch, 27. Februar 2008

zwischen | stadt | raum - premiere in der gropiusstadt

Einladung:

zwischen | stadt | raum
Statements aus der Gropiusstadt
Video von Klaus W. Eisenlohr und Johann Zeitler
Premiere des dreikanaliges Videos in der Gropiusstadt

zwischen-stadt-raum-invitation-card

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Kleiner Saal
Bat-Yam-Platz 1
12353 Berlin

U-Bahn: Lipschitzallee (U 7)



Samstag, 1.3.2008 um 16:00
Eröffnung
Und anschließendes Gespräch:
Der öffentliche Raum, Gropiusstadt, die Zukunft einer Großsiedlung.
Gesprächsteilnehmer: Uwe Rada, Kai Vöckler, Uwe Jonas und Birgit Anna Schumacher, Mathias Geyer, Martin Vöcks, Jutta Weißbecker und Sylvia Stepprath

Samstag, 1.3.2008 um 20:30
Gropiusstadtsongs
Rap mit Gruppen aus der Gropiusstadt
Fusion Records mit Lagi, Slare, Jaomo und Saint
Kaziban
und Süßes Ding mit Jen, Rica, Ivi und Nica

Sonntag, 2.3.2008 um 16:00
Gropiusstadt als Ort der Begegnung
Kaffee, Gespräch und Kuchen
Mit Frauencafe, ImPULS, Seniorengruppe der Martin-Luther-King Gemeinde

LINKS:
http://www.richfilm.de/currentUpload/framesGropiusPrem.html
Presseerklärung:
http://www.richfilm.de/currentUpload/framesGropiusPress.html

unterstützt u.a. vom Quartiersmanagement Lipschitzallee/ Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin - "Soziale Stadt"
QM-logozsrLogoSozSzsrLogoEfre

Freitag, 12. Oktober 2007

zwischen | stadt | raum - statements aus gropiusstadt

videostill7videostill6
videostill5videostill4
videostill3videostill2
videostill11videostill
Hier einige erste Videostills aus unserer Videoinstallation:
zwischen | stadt | raum - statements aus gropiusstadt - Teil 1
Zu sehen: Ausstellung Gropiusstories in der Gallery im Körnerpark in Berlin, Eröffnung 28. Oktober 2007

Montag, 13. November 2006

Zwischenstation in Helsinki

Durch meinen Aufenthalt in Helsinki wird sich die weitere Arbeit an dem Video für
zwischen | raum | stadt
hinauszögern.

Anfang 2007 geht es dann weiter mit unserer gemeinsamen Arbeit!

Bis auf weiteres!
Klaus

Donnerstag, 13. Juli 2006

intervention im stadtraum gropiusstadt

null
zwischen | stadt | raum:
intervention

im rahmen unserer residenz im
pilotprojekt gropiusstadt

freitag, 14. juli 2006
17:30 h
fußweg von u-bahn johannisthaler chaussee
richtung bat-yam-platz (hinter den gropiuspassagen)

mit christa s. runge (performance)
und h. haug (gespräch)

klaus w. eisenlohr und johann zeitler

herzliche einladung!
--

Montag, 10. Juli 2006

Fragen

Was heißt es, einen Punkt zu machen? Was bedeutet es einen Punkt zu setzen?
Ist die Gropiusstadt ein besonderer Punkt?
Gibt es in der Gropiusstadt einen besonderen Punkt?
Wo würden Sie einen bedeutenden Punkt setzen?
Was ist ein Punkt für Sie?
Was sind für Sie wichtige Punkte im Leben?

Spaziergang-1

(öffentlicher Raum)
Gibt es in der Gropiusstadt öffentlichen Raum?
Welche Bereiche sind für Sie öffentlicher Raum in der Gropiusstadt?
Ist der öffentliche Raum hier anders als in anderen Bezirken von Berlin?
Was ist in der Gropiusstadt anders oder besser als in der Innenstadt oder in anderen Bezirken?
Was begibt sich im Außenraum, im öffentlichen Raum der Gropiusstadt?
Wie nutzen Sie den Außenraum?
Wo halten Sie sich auf, wenn Sie draußen sind, wenn Sie sich mit anderen treffen?
Wo trifft man Bekannte? Wo kann man hingehen um Bekannte zu treffen?
Was könnten man machen um den Außenraum besser zu nutzen?
Was könnten Sie machen um den Außenraum lebendiger zu machen?
Wie könnte man den Außenraum, den öffentlichen Raum besser gestalten?
Was ist gut wie es ist, was könnte verbessert werden?
Neuerdings werden Zäune gezogen und private Bereiche (für Mieter einzelner Häuser) abgegrenzt. Finden Sie es besser, wenn private Grundstücke stärker vom öffentlichen Raum abgegrenzt werden?
Gibt es Orte, die von bestimmten Gruppen besetzt sind, wo sich andere Gruppen nicht mehr wohlfühlen?
Welche Orte werden von unterschiedlichen Gruppen besetzt, und es findet ein Ausgleich statt?
Gibt es verschiedene (ungeschriebene) Vereinbahrungen für verschiedene Plätze oder Orte?
Fühlen Sie sich sicher oder unsicher (im Außenraum)? Gibt es Gebiete wo Sie sich nicht aufhalten, weil Sie sich unsicher fühlen?
Sollte es mehr Sicherheitdienst geben, oder besser weniger Sicherheitsdienste? Oder sind Videoüberwachungen besser?
Kann man öffentlichen Raum bauen? Was gehört dazu, öffentlichen Raum zu bauen?
Kann man öffentlichen Raum initiieren? Wie macht man das?
Wo sollte man hingehen, wenn man hier neu ist und Leute kennenlernen will?
Gibt es hier Areale, wo man über einen längeren Zeitraum heimisch werden kann?

Spaziergang-2

(Identität)
Fühlen Sie sich als Gropiusstädter?
Entsteht dadurch, daß man länger in der Gropiusstadt lebt, eine Identität?
Gibt es ein Gefühl der Zugehörigkeit? Oder gibt es eine Zugehörigkeit zum Wohnblock/ zum Haus?
Was zeichnet einen Gropiusstädter aus? – Ist man als Gropiusstädter etwas besonderes?
Ist man in der Gropiusstadt in einem besonderen Stadtteil von Berlin, oder fühlt man sich eher als Berliner?
Welchen Unterschied sehen Sie zwischen dem Außenbild der Gropiusstadt (z.B. in der Presse) und Ihrer eigenen Wahrnehmung?
Wie gewinne ich Individualität in der Gleichförmigkeit?
Ist die Gropiusstadt gleichförmig? ...sind es die Gebäude in der Gropiusstadt?
Was ist das Zentrum, das Herz von Gropiusstadt (wo ?)?

(Erzählung)
Was macht den Charme von Gropiusstadt aus?
Gibt es ein Erlebnis, eine Anekdote, eine Geschichte, die Sie mit dem Leben in der Gropiusstadt in Verbindung bringen?

(Zwischenraum)
Gibt es hier zu viele Grünflächen? Gibt es zu lange Wege?
Fänden Sie es gut, wenn hier noch ganz andere ungewohnte Bauten gebaut würden? (Zwischen die bestehenden Blöcke oder nach Abriss?)
Sollten Fassaden anders gestaltet werden? (farbiger, bildhafter, großflächiger?)
Wo sind für Sie Orte, die mehr sind, als Zwischenräume zwischen den Gebäuden?
Wo gibt es Unterschiede zwischen gestalteten Außenraum und ungestalteten Zwischenraum? Was macht die Gestaltung des Außenraumes aus?
Was sind die positiven Seiten des Außenraumes der Gropiusstadt?
Warum gibt es hier so wenig Graffiti?
Gibt es Feste, Veranstaltungen im Außenraum? Finden diese regelmäßig statt?
Wie verändert sich die Gropiusstadt nachts?

Spaziergang-5

(Personen)
Wissen Sie jemanden den wir unbedingt kennen lernen sollten, um über die Gropiusstadt mehr zu erfaheren?
Kennen Sie einen typischen Gropiusstädter?
Kennen Sie einen Mathematiker, der in der Gropiusstadt lebt?

Spaziergang-4

Projektskizze

Johann und Klaus an den Gropiuspassagen

Wahrnehmung und Interaktion im städtischen Raum stehen im Mittelpunkt unseres gegenwär-tigen gemeinsamen künstlerischen Arbeitens. Im Rahmen unseres hier vorgeschlagenen Projektes zwischen | raum | stadt werden wir im öffentlichen Raum in der Gropiusstadt verschiedene Interviews durchführen. Diese sind gleichzeitig Gespräche mit dem Interviewpartner, öffentliche Aktionen und inszenierte Settings für die Filmkamera.

Der Aufenthalt in der Künstlerwohnung wird uns dazu dienen, Kontakte mit entsprechenden Personen zu knüpfen, erste Fotos zu erstellen und ein Bildtagebuch zu verfertigen. Wir werden versuchen, schon die ersten Gespräche im öffentlichen Raum zu führen und damit gleichzeitig kleine Inszenierungen/ Interaktionen in der Öffentlichkeit schaffen.

Ziel der Interviews ist es, vor Ort mit interessanten Personen ein Gespräch über die jeweiligen Bezüge zu führen, die sie zu diesem Ort haben. Für „uns interessante“ Personen können sowohl die Vorsitzende einer Bürgerinitiative, ein Investor, eine Philosophin, ein Hausmeister oder eine Metzgerin sein.

An der Zentralachse

Hochhaus

gropiusselect-01

richfilm at gropiusstadt

Klaus W. Eisenlohr und Johann Zeitler

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

zwischen | stadt | raum...
Directors Lounge presents: zwischen | stadt | raum Statements...
olgabeta - 19. Sep, 10:28
zwischen | stadt | raum...
Heute erschien im Berlin Regionalteil eine sehr schöne...
olgapublic - 3. Mrz, 22:02
Bilder der Premiere von...
Uwe Rada moderiert die Diskussion nach dem Film Martin...
olgabeta - 2. Mrz, 11:31
zwischen | stadt | raum...
Einladung: zwischen | stadt | raum Statements aus...
olgabeta - 27. Feb, 11:02
zwischen | stadt | raum...
Hier einige erste Videostills aus unserer Videoinstallation: zwische n...
olgabeta - 12. Okt, 01:41

Suche

 

Status

Online seit 4154 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Sep, 10:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


zwischen | stadt | raum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren